Verbesserung der Gewässergüte des Max-Eyth-Sees und Einrichtung eines Klassenzimmers

Dank eines Grundwasserzulaufes wird der See nun mit genügend Sauerstoff und frischem Wasser versorgt. Im Open-Air-Klassenzimmer am See erleben Kinder und Jugendliche das Gewässer nun hautnah.

Gewässer: Max-Eyth-See

Träger: Stiphtung Christoph Sonntag

Landkreis: Stuttgart

Region: Stuttgart

Regierungsbezirk: Stuttgart

 

Kurzbeschreibung

Der Max-Eyth-See ist ein durch Auskiesung entstandenes Stillgewässer am Neckar in Stuttgart-Hofen. Er ist lediglich ca. 2,6 Meter tief und war bis zum Beginn der Maßnahme ein sehr nährstoffbelastetes Gewässer. Deshalb kam es im Sommer regelmäßig zu starken Algenblüten – verbunden mit Geruchsbelästigungen. Der See drohte umzukippen. Grund dafür war die schlechte Sauerstoffversorgung und die fehlende Frischwasserzufuhr.

Mit der Maßnahme wurde ein Grundwasserzulauf zum süd-östlichen Ufer des Sees gelegt. Damit werden in den Sommermonaten bis zu 33 Liter pro Sekunde (l/s) gefördertes Grundwasser in den See gepumpt. Außerdem wurde der See mittels eines Dammes vom Neckar abgeschottet.

Mit dem „Klassenzimmer am See“ entstand ein Aufenthaltsort der besonderen Art. Zum einen fließen über ein Quellbecken ergänzend 7 l/s Frischwasser in den Max-Eyth-See. Zum anderen ist es ein Open-Air-Klassenzimmer für Schulklassen und Gruppen. Hier ist das Element Gewässer/Wasser in seiner Verschiedenheit auf kleinstem Raum zu erleben, zu entdecken und zu erfahren. In einem Radius von 50 Metern befinden sich ein See, ein Fluss (Neckar) und ein Quellbecken mit Frischwasser.

Besonderheiten

Die Stadt Stuttgart hat ergänzende Maßnahmen am Max-Eyth-See durchgeführt, die ebenfalls mit Fördermitteln der Initiative „Unser Neckar“ realisiert wurden (förderfähige Gesamtkosten 270.000 €: Sedimentkonditionierung, Neckarschluss und Überlaufbauwerk).

Das Klassenzimmer wurde ergänzend mit einer Fördermaßnahme vom Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum unterstützt.

 

Förderfähige Gesamtkosten: 240.000 €

Fördersatz: 50 % plus Zuschläge

Status: abgeschlossen

Laufzeit: 2010 bis 2011