Umgehungsgerinne am Neckar – Zugwiesen in Ludwigsburg

Die Auenlandschaft bietet vielfältige Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Die Bürgerinnen und Bürger finden Erholung und Naturerlebnis pur.

Gewässer: Neckar

Träger: Stadt Ludwigsburg

Stadt/Landkreis: Ludwigsburg

Region: Stuttgart

Regierungsbezirk: Stuttgart

Kurzbeschreibung

Seit 2012 besteht über ein 1,7 km langes Umgehungsgewässer eine durchgängige Verbindung des Neckars an der Staustufe Poppenweiler. Damit haben viele Tiere wieder die Möglichkeit ohne Hindernisse die Staustufe zu umwandern. Zusätzlich zum Bachlauf sind fast 4 ha Stillgewässer neu entstanden. Insgesamt wurde eine ca. 17 ha große Auenlandschaft mit vielfältigen Lebensräumen für Pflanzen und Tiere geschaffen. Dieses Gebiet ist auch für den Menschen ein erholsames Naturerfahrungsgebiet. 

Besonderheiten

Die naturnahe Umgestaltung eines solch großen Gebiets am Neckar in der Zusammenarbeit vieler Partner (Stadt Ludwigsburg, Verband Region Stuttgart, Land Baden-Württemberg (Programm „Unser Neckar“ und Mittel der Glücksspirale), Wasser- und Schifffahrtverwaltung) ist bisher einmalig. Eine Vernetzung mit den Projekten Remseck und Marbach lässt langfristig ein aufgewertetes und vernetztes Ökosystem entstehen.

Die Stadt Ludwigsburg bietet seit Beginn der Maßnahme Führungen in den Zugwiesen an. Außerdem sind die Zugwiesen Lernort „Von Fischen und Frachtern“. Seit 2013 bieten die „Zugwiesen-Guides“ zusätzliche Führungen an. Das Angebot wurde außerdem durch einen Themenpfad und eine Neckarschatzsuche (Geocaching-Projekt) erweitert.